Skip to content

Funktioniert das?

21. Dezember 2010
tags: ,

Es geht weiter…

19. Januar 2010

So, es ist so weit. Ich ziehe um auf eine andere Domain. Ab sofort findet ihr meinen Blog unter einer anderen Domain, mit einem anderen Design. Aber dem gleichen Niklas und meinen Artikeln 🙂

Hier geht´s zu zu meinem „neuen“ Blog!

Ich hoffe, ihr besucht mich auch dort bzw. speichert den Link in euere Linkleiste 🙂 Danke!

@Fire beendet Einsatz

19. Januar 2010

Das Team des Internationalen Katastrophenschutz Deutschland (@Fire) hat mit dem OSOCC (On-Site Operations Coordination Center, die offizielle Einsatzleitung vor Ort) geklärt, den Einsatz in Haiti zu beenden. Die Hilfskräfte aus Deutschland werden in den nächsten 2 Tagen wieder in Deutschland eintreffen und dann wird für das Team nach seiner Rückkehr im Zuge der Einsatznachsorge professioneller Unterstützung durch die SbE-Bundesvereinigung “Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen” e.V. bekommen.

@Fire- Kräfte in Haiti

Alle Mitglieder leisten Ihren Dienst rein ehrenamtlich und Ihre Hilfe finanziert sich rein aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Mit dem Einsatz vor Ort stellt @Fire sicher, dass die Hilfe auch direkt ankommt.

Das Spendenkonto von @Fire:

Kontonummer: 7010911 Bankleitzahl: 240 501 10 Sparkasse LĂĽneburg
IBAN: DE41 2405 0110 0007 0109 11 BIC: NOLADE21LBG

Eine Direktspende ist auch über PayPal unter http://www.at-fire.de/direktspende möglich.

@fire (www.at-fire.de) ist eine gemeinnützige Organisation und wurde 2002 gegründet. Die Aufgaben sind die überregionale Hilfe bei Katastrophen weltweit. So kam @fire unter anderem bei dem Tsunami in Thailand, bei dem Erdbeben in Pakistan und bei den verheerenden Waldbränden 2005 und 2006 in Portugal zum Einsatz. Alle Mitglieder bei @fire absolvieren ihren Dienst rein ehrenamtlich. Sie setzen sich aus Feuerwehrleuten, Rettungsdienstlern, Mitgliedern weiterer Hilfsorganisationen und aus anderen Fachbereichen zusammen. Wir sind unabhängig, nicht gebunden und den Einsatz unser Hilfe können wir selber definieren: Er kommt da zum Einsatz, wo er am ehesten gebraucht wird.

Weitere Informationen findet man unter http://www.at-fire.de

Spenden ĂĽber Spiele bei Facebook

18. Januar 2010

Ich persönlich spiele keine Spiele bei Facebook. Anfangs, als ich noch „neu“ bei Facebook war, spielte ich „FarmVille“ und „Mafia Wars“. Die anfängliche BegeiĂźterung fĂĽr diese Spiele lies aber auch schon schnell wieder nach- zum GlĂĽck gibt es ja unter den Anwendungsberechtigungen auch die Möglichkeit, Spiele zu deaktivieren.

Warum ich aber heute dennoch ĂĽber die sog. „Social Media Games“ berichten will, ist folgender Grund: Diese Spiele stellen jetzt eine Möglichkeit zur VerfĂĽgung, fĂĽr die Erdbebenopfer in Haiti zu spenden. Z.b. wird bei dem Spiel „Fishville“ ein Pop- Up Fenster angezeigt, bei dem zu einem neuen Fischkauf (einer speziellen Fischart aus Haiti) geworben wird.

Wird dieser Fisch dann gekauft, so spenden die Entwickler dieses Spieles diesen Betrag an die Erdbebenopfer in Haiti.

Help Haiti with Social Games

Facebook- zerstört das die persönliche Kommunikation?

16. Januar 2010

Mittlerweile jeder 2. der deutschen Jugendlichen ist Mitglied in einem Online- Chatprogramm, wie z.B. Gimy, Facebook oder in den VZ- Netzwerken. Also ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Freunde und Klassenkameraden sich dann mit der einen Person „vernetzten“. So kommt es also auch, dass man immer mehr private Sachen von sich Preis gibt, was man so vll. dem einen oder anderem gar nicht erzählen oder anvertrauen wĂĽrde.

Also bekommen auch andere Freunde und Freunde von Freunden immer mehr von anderen Personen mit. Wenn man jetzt sowieso viel Privates ĂĽber sich online stellt, kann man also auch mehr online mit „Freunden“ sprechen, als im „Real Life“.

Beziehungsende ĂĽber Facebook mitgeteilt

So einfach und unkompliziert kann man also in der heutigen Facebook- Generation „Schluss“ machen? Man ändert seinen Beziehungsstatus in den Einstellungen- stellt ihn auf Single und die Sache hat sich erledigt. Da der Ex- Freund bzw. -Freundin ja noch Facebook- Freunde sind, bekommen diese ja die Ă„nderung mit und wissen dadurch Bescheid.

In 44 Tagen startet wieder die CeBIT

16. Januar 2010

CeBIT Flaggen

In 44 Tagen ist es wieder so weit. Die CeBIT findet heuer vom 02.- 06. März 2010 in der Messe Hannover statt. Das Partnerland der CeBIT ist heuer Espana (Spanien). Die Top- Themen der Messe sind:

  • Webciety
  • greenIT
  • eHealth
  • Sicherheit
  • Mobility

Informationen, was alles so geboten wird, wird es in den nächsten Tagen und Wochen hier auf meinem Blog geben. Ich persönlich, werde heuer auch auf die CeBIT fahren und dann natürlich von allen Top- Neuheiten berichten.

CeBIT 2009- Konferenz

CeBIT 2009- Fachbesucher

@Fire hilft in Haiti

16. Januar 2010

Der Internationale Katastrophenschutz Deutschland (@Fire) hat bereits am Donnerstag ein Team, bestehend aus 12 Leuten nach Haiti entsandt. Irakli West hält uns ĂĽber Twitter auf dem Laufenden, was er mit seinem Team gerade erlebt. Er twittert ĂĽber den Twitter- Account der @Fire– Gruppe. Ein Online- Tagebuch ĂĽber den Einsatz findet man bei FWNetz.

@Fire in Haiti

Eine Bildergalerie findet man bei Flickr und Videos gibt es auf dem Youtube- Account von Irakli. Auch ich werde versuchen euch ein wenig über den Einsatz von @Fire auf dem Laufenden zu halten, z.B. durch Blog- Beiträge oder Twitter- RTs.