Skip to content

1&1- Eine Firma steht für Ärger

14. Januar 2010

Anlass, dass ich diesen Artikel verfasse ist folgender Werbespot der Firma 1und1, den ich heute auf Youtube entdeckt habe. „Der neue Leiter Kundenzufriedenheit bei 1&1 – Marcel D´Avis“ wirbt mit diesem Werbespot für die neueste „Innovation“ von 1und1.

1und1 Werbespot @ Youtube

Es scheint, als hätte die gute Firma 1und1 endlich geschnallt, dass viele ihrer Kunden nicht zufrieden mit dem Service und den Leistungen der Firma sind, oder? 1und1- Mitarbeiter werden jetzt sogar in Foren Aktiv, um mit Menschen die negative Kritik an ihren Produkten oder an der Firma ausüben auf den Punkt zu gehen. Ja, aber auch diese Leute sollten sich an AGB´s halten, genauso wie das sich 1und1 von seinen „treuen“ Kunden wünscht. Eine Sperrung aus dem Chip.de- Forum ist dann schon einmal vorprogramiert.

Hr. Davis hatte jetzt eine super Idee. Er lädt Blogger und Social- Media- Experten zu sich in die Firmenzentrale nach Montabaur ein, um mit ihnen über das Web 2.0, die Firma und deren Produkte zu reden. Das ganze sollen dann die Eingeladenen selbst bezahlen- die Anreise, die Übernachtung. Nicht einmal ein Buffet soll es geben ?!? Eine gute Grundlage, um über Kundenzufriedenheit zu sprechen.

Nein, auch ich mag 1und1 nicht. Ich bin zwar leider noch 1und1- Kunde, doch das wird sich nach Ablauf der 24 Monate ändern. Zu Beginn meiner „Karriere“ als Webmaster für div. Websiten habe ich mich einmal mit einem Auftraggeber zusammengesetzt und Preise für Webhosting verglichen. Hierbei kam dann heraus, dass 1und1 wohl das günstigste Paket anbot- jedoch habe ich es da wohl verpasst, vorher im Internet nach Rezessionen zu googlen, denn sonst wäre ein Vertrag sicher nicht entstanden. Die Websiten die ich betreue, basieren alle auf dem CMS- System Joomla. 1und1 bietet seinen Kunden sog. „Click and Build„- Anwendungen an. In dieser ist auch Joomla bereits vorinstalliert. Natürlich habe ich gleich dieses einmal ausprobiert und siehe da- es hat nichts funktioniert. Was ist das schöne an einer Website? Richtig! Dass man sie gestalten kann, wie man möchte- frei! Doch das will scheinbar 1und1 nicht, denn bei dieser Version von Joomla war so ziemlich alles gesperrt, was nur zu sperren ging (Upload- Funktionen,Einstellungs-Funktionen). Einmal habe ich nachgefragt, wieso das denn so sei- dann kam folgende Antwort:

Es freut uns, dass Sie die 1und1 Click & Build- Anwendung benutzen. Wir können Ihnen jedoch keine Änderung der Nutzungsrechte anbieten, da Ihre Uploads bzw. Veränderungen an der auf Joomla basierenden Website unter Umständen nicht mit unseren Sicherheitsupdates für alle 1und1- Kunden kompatibel sind.

Ich habe dann nicht locker gelassen und noch einmal nachgefragt, aber daraufhin habe ich dann leider keine Antwort mehr bekommen. Immer wieder ist es dann noch zu kleinen Ausfällen an der Website gekommen, die jetzt übrigens nicht mehr unter der „Click and Build“- Anwendung laufen :), aber im Januar 2011 ist Schicht im Schacht.

Und Hr. Davis von 1und1 wünsche ich noch viel Spaß bei seiner Arbeit, Kunden positiv auf 1und1 zu stimmen! (Vll. schafft er es, bevor er in die Rente geht…)

Der neue Leiter Kundenzufriedenheit bei 1&1 – Marcell D’Avis

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. kadekmedien permalink
    14. Januar 2010 16:29

    Tja, Niklas, Deine „Kritik“ ist ja recht mager und substanzlos. Du magst sie nicht, das ist aber schon alles…

    Bei wordpress.com kannst Du auch nicht alle Plug-Ins für WordPress benutzen, ebenfalls aus dem Sicherheits-Grund. – Kündigst Du jetzt Dein Blog deswegen?

    Ich arbeite übrigens nicht für 1und1, sondern bin ein langjähriger – weitgehend – zufriedener Kunde dieser Firma. Weitgehend heißt, ich bin voll zufrieden mit deren Produkten und Leistung (ich nutze nur 1und1-DSL und VoIP, nicht jedoch den Webhosting-Service). Nicht zufrieden bin ich mit der ewigen Warteschleife der Kunden-Hotline. – Ich brauch sie nicht so oft, und wenn, hab ich auch zumindest annähernd brauchbare Auskünfte bekommen. – Die Warterei nervt trotzdem.

    Und weshalb ich diesen Kommentar verfasse? – Der Fairness wegen. – Sich Luft über seinen Ärger machen ist eines, und auch sein Unbehagen auszudrücken. Aber wenn Kritik so inhaltsleer ist, sollte man fair bleiben und nicht die Firma als ganzes pauschal abwatschen.

    Mich hat Dein Blogpost und der Link zum 1und1-Blog dazu gebracht, jetzt Fan von deren Facebook-Seite zu werden; vorher wußte ich nicht mal, dass die einen Blog betreiben…

    Schöne Grüße aus Berlin.

    • 14. Januar 2010 16:46

      Stimmt, das kann ich nicht und nein, deswegen werde ich meinen Blog nicht kündigen. Aber bei 1und1 geht ja gar nichts. Mit der Seite der Kreisverkehrswacht Amberg (http://www.verkehrswacht-amberg.de/) hat das gante Problem angefangen. Die Sicherheitseinstellungen waren so eingestellt, dass ich nicht einmal ein eigenes Design hochladen konnte bzw. irgendein Plugin. D.h. ich konnte nur die Standartdesigns mit einem riesen „Joomla“- Logo verwenden. Macht sich das denn gut auf einer Vereinswebsite? Ich zahle doch schließlich auch dafür, dass ich die Seite so erstelle, wie ich es gerne möchte, oder?

      Zu Hause nutze ich auch einen DSL- Komplett- Vetrag von 1und1. Hier hatte ich auch noch (fast) nie Probleme, bis auf dass 1und1 meine erste schriftliche Kündigung nach 24 Monaten einfach ignoriert hat und der telefonische Support einem auch nicht weiterhelfen kann und ich somit noch einmal 24 Monate gebunden bin. Also habe ich doch einen Grund auf die ganze Firma 1und1 sauer zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: